Ewigkeitssonntag

Einladung zum Gottesdienst am Totensonntag, 25. November 2018

Kann man sterben lernen?
Der Gottesdienst am Totensonntag ist einerseits ein Tag des Gedenkens: Wir erinnern uns an unsere Verstorbenen, denken in Dankbarkeit an all das Schöne und Beglückende zurück, das wir mit ihnen erleben durften. Andererseits ist dieser Tag ein Tag der Ermahnung: Denke an dein eigenes Sterben!
In früheren Zeiten haben die Menschen sich viel intensiver und bewusster auf den Tod vorbereitet. Die alten Sterbelieder unseres Gesangbuches geben davon Zeugnis. In der heutigen Zeit gibt es kaum Lieder, in denen der Tod thematisiert wird. So bleiben Unzählige allein mit ihren Fragen, mit ihren Ängsten. Der Gottesdienst am diesjährigen Totensonntag möchte einmal der Frage nachgehen: „Kann man sterben lernen?“ Es soll deutlich werden, dass die bewusste Beschäftigung mit dem Tod unser Leben nicht verdüstert, sondern im Gegenteil uns froher, gelassener und hoffnungsvoller macht. Wir genießen viel bewusster unsere Jahre, lernen es, die Prioritäten richtig zu setzen und die Angst vor dem letzten Weg und dem Unbekannten, das uns erwartet, zu bewältigen. Ziel früherer Sterbekunst und auch heutiger Einübung ins Sterben ist es, einmal getrost sterben zu können. Zum Gottesdienst am diesjährigen Ewigkeits- oder Totensonntag, am 25. November 2018 um 10 Uhr sind nicht nur alle eingeladen, die im zurückliegenden Jahr einen lieben Menschen verloren haben, sondern alle, die sich einer der zentralsten Fragen des menschlichen Lebens stellen wollen, nämlich der Frage nach dem eigenen Tod und der eigenen Vergänglichkeit. Die Erinnerung an das eigene Ende soll nicht zu Traurigkeit und Wehmut führen, sondern eine Hilfe sein, den Blick auf das Wesentliche zu richten und das Leben in seiner Kostbarkeit ganz neu schätzen zu lernen. Parallel zum Gottesdienst der Erwachsenen findet für die Kinder ein eigener Gottesdienst im Emil-Frommel-Haus statt. Gerne dürfen Sie auch Bekannte oder Freunde einladen. Sie sind alle herzlich willkommen!
 


 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Söllingen · Kirchhofstraße 22 · 76327 Pfinztal
Telefon +49 (0)7240 / 18 60 · Telefax +49 (0)7240 / 42 34 · info@ev-kirche-soellingen.de · www.ev-kirche-soellingen.de