Tägliches Abendgebet

Jeden Abend um 19.30 Uhr werden in den kommenden Wochen an vielen Orten in Baden die Glocken der evangelischen Kirchen zum häuslichen Gebet rufen.

Auch in Söllingen werden wir uns an dieser landeskirchlichen Aktion ab Montag, den 23. März beteiligen. Wir möchten Sie hiermit einladen, während des Glockenläutens Ihr persönliches Gebet zu formulieren oder das jeweils tagesaktuelle  Gebet mitsprechen.  Sie finden dieses jeweils unter www.ekiba.de/kirchebegleitet

Das folgende Gebet ist als Anregung bzw. Anleitung gedacht. Es kommt nicht auf die Wortwahl an, sondern auf die Gesinnung des Herzens.

Allmächtiger Vater im Himmel,
im Namen deines Sohnes Jesus Christus treten wir vor dich
und bekennen, dass wir falsche Wege gegangen sind.
In unserem Eigennutz haben wir dich vergessen;
den Schutz des Lebens haben wir vernachlässigt;
die Ehe zwischen Mann und Frau haben wir missachtet;
wir haben unserer Habgier mehr gedient als dir;
wir haben mehr Freude an der Lüge als an der Wahrheit gehabt.
Wir bitten dich um Vergebung unserer Schuld;
wir bitten dich um Hilfe in den Nöten, die uns getroffen haben.
Wende uns dein Angesicht wieder zu und sei uns gnädig. Amen

Aufruf zum Gebet in ernster Lage

Wir erleben in diesen Wochen etwas Außergewöhnliches. Ein kleines unsichtbares Virus bringt die ganze Welt ins Wanken. Medizin und Wissenschaft haben noch kein Gegenmittel zur Hand. Die Möglichkeiten der Politik sind begrenzt. Ängste greifen um sich: vor Ansteckung und Tod, vor Isolation und Einsamkeit, vor Versorgungsengpässen, vor negativen wirtschaftlichen Folgen und gesellschaftlichen Konflikten.

In dieser Lage ist es an der Zeit, dass wir uns an den Einzigen wenden, der wirklich helfen kann, an den lebendigen Gott. Als Christen glauben wir, dass er allmächtig ist. Es ist auch an der Zeit, umzukehren von falschen Wegen, die Gott nicht gefallen und seinen Zorn hervorrufen. Und es ist an der Zeit, ihn um Vergebung unserer Sünden zu bitten. Dann gilt für uns seine Zusage, dass er uns in unserer Not helfen wird: „Wenn ich den Himmel verschließe, dass es nicht regnet, oder die Heuschrecken das Land fressen oder eine Pest unter mein Volk kommen lasse und dann mein Volk, über das mein Name genannt ist, sich demütigt, dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will ich vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen“ (2. Chronik 7,13-14).


Abendgebet_in_conona_zeiten (PDF, 82kB)

 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Söllingen · Kirchhofstraße 22 · 76327 Pfinztal
Telefon +49 (0)7240 / 18 60 · Telefax +49 (0)7240 / 42 34 · info@ev-kirche-soellingen.de · www.ev-kirche-soellingen.de